Wiesbadener Kurier – 02.09.2019: „Leuschnerschule für SPD Schwerpunkt“

Ein Zeitungsartikel über die Sanierung der WLS.

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/leuschnerschule-fur-spd-schwerpunkt_20406095

Nach dem 18-Millionen-Euro-Projekt Albert-Schweitzer-Schule will die SPD-Stadtverordnetenfraktion jetzt die Sanierung der Wilhelm-Leuschner-Schule vorantreiben. Zusammen mit der Elly-Heuss-Schule, einem Gymnasium in der Innenstadt, soll die Kostheimer Gesamtschule einen prominenten Platz im nächsten Haushalt 2020/21 bekommen.

Mit Sorge betrachte die SPD die Erläuterungen des Magistrats zur Abwicklung der Aufträge. Die Bauunternehmen seien ausgelastet, viele nähmen keine Aufträge mehr an. Die Baukosten stiegen stetig.

Wiesbadener Kurier – 30.08.2019: „Schüler lesen Geschichte der Sinti-Familie von Ricardo Lenzi Laubinger“

Ein Zeitungsartikel über die Lesung aus Laubingers Buch „Und eisig weht der kalte Wind“ in der Wilhelm-Leuschner-Schule.

Eine Lesung, die nicht er, der Buchautor selbst, sondern acht Zehntklässler der Schule vornahmen, denn, so sagt Laubinger: „Es ist wichtig, sich auch selbst zu informieren und nicht nur erzählt zu bekommen.“

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/schuler-lesen-geschichte-der-sinti-familie-von-ricardo-lenzi-laubinge_20399085

Wiesbadener Kurier – 22.08.2019: „Wenn Wiesbadener Gesamtschulen zu Auffangbecken werden“

Ein Zeitungsartikel des Wiesbadener Kurier z.T., dass vier Wiesbadener Gesamtschulen Kinder aufnehmen müssen, die an Gymnasien und Realschulen gescheitert sind.

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wenn-wiesbadener-gesamtschulen-zu-auffangbecken-werden_20374656#

„Wiesbadener Kurier – 22.08.2019: „Wenn Wiesbadener Gesamtschulen zu Auffangbecken werden““ weiterlesen

Pressemitteilung August 2019: Bündnis Gesamtschulen

Mit Erschrecken nimmt das „Bündnis Gesamtschulen“ – aus Lehrerinnen, Elternvertreterinnen und Schüler*innen – zur Kenntnis, wie massiv innerhalb kurzer Zeit weitere Weichenstellungen zu Ungunsten der Gesamtschulen realisiert werden.
An zwei aktuellen Fällen zeigen wir auf, dass Gesamtschulen offenbar dringend notwendig sind – dabei aber schulpolitisch vernachlässigt und schlechter behandelt werden.

  • Beispiel 1: 15% weniger für die Inklusion
    Den Wiesbadener Integrierten Gesamtschulen werden erstmalig zum neuen Schuljahr 15% ihrer Schüler*innen rausgerechnet bei der Bemessung der Zuweisung von Förderlehrkräften.
  • Beispiel 2: Brüche in Schullaufbahnen
    An den Gesamtschulen Wilhelm- Leuschner-Schule und Hermann-Ehlers-Schule müssen offenbar komplett neue Klassen in den Jahrgängen 8 und 9 aufgemacht werden, um Schüler*innen aufzufangen, die an anderen Schulen ihren Abschluss nicht erreicht haben.