WLS gewinnt zwei Leonardo Auszeichnungen!

And the winner is: Wilhelm Leuschner Schule!

Zweimal konnte die WLS beim Leonardo Award 2019 richtig abräumen.
Der 1. Platz in der Kategorie „Integration“ und der „Günter-Higelin-Preis“ gingen je an die WLS bzw. Frau Lotz-Thielen für Ihr Lebenswerk.

An dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ an Frau Lotz-Thielen für ihr unermüdliches Engagement und herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!

„WLS gewinnt zwei Leonardo Auszeichnungen!“ weiterlesen

Wiesbadener Kurier – 12.06.2019: „Wiesbadener Kämmerer schaut auf den kommenden Doppelhaushalt“

„Was investiert die Stadt in Amöneburg, Kastel und Kostheim? Kämmerer Axel Imholz will Geld für Autoverkehr, Kitas und Schulen herausrücken. Auch die Bauverwaltung profitiert“

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/wiesbadener-kammerer-schaut-auf-den-kommenden-doppelhaushalt_20208233

„Der Schulbau wird im nächsten Investitionsetat jedoch nur die zweite Geige spielen, Kitas und Wohnungen folgen auf Platz drei. Das meiste Geld wird für den Straßenverkehr gebraucht.“

Platz zwei hört sich erst einmal gut an. Dass der Verkehr auf Platz eins landete, haben wir u.a. dem Diesel-Skandal zu verdanken.

„Über 65 Millionen Euro wird die Stadt in den nächsten beiden Jahren in die kommunale Infrastruktur investieren. Bürgerhäuser, Sportstätten, alles das zählt dazu.“

Bleibt zu hoffen, dass da noch ein wenig Geld für die Sanierung der WLS übrig bleibt. 65 Millionen an Sanierungsmittel für die gesamte kommunale Infrastruktur sind aber im Vergleich zu den Beträgen, die für die zwei neuen Gymnasien einst genannt wurden, viel zu wenig!

Wenn man sich überlegt, dass alleine der Ausbau der WLS Mensa, der übrigens immer noch nicht begonnen hat, 1 Millionen kosten sollte, fühlen sich 65 Millionen einfach zu wenig an.

Wiesbadener Kurier – 15.06.2019: „580 Leuschnerschüler starten beim Sponsorenlauf“

Ein Zeitungsartikel über den WLS Sponsorenlauf, u.a. Zweck (Sammlung für Wintersportaktivitäten), die Sportwoche (Gemeinschaftssinn und Teamgeist), zertifizierte „Bike-School“ (Mountainbike-AGs, die fester Bestandteil des Lehrplans werden sollen) und der Bikepool.

Bezüglich des Bikepool an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die AOK, die 14 neue Mountainbikes für die Schul-AG sponsorte.

Dies ist wichtig, damit viele Schüler/innen das Mountainbikefahren erlernen können, da an der Wilhelm-Leuschner-Schule viele Kinder leider kein Fahrrad haben, oder höchstens ein einfaches.

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/580-leuschnerschuler-starten-beim-sponsorenlauf_20215220

Wiesbadener Kurier – 19.06.2019: „Wiesbaden: SPD-Sieg durch Grüne und FDP“

Zur Abwechslung zwei politische Zeitungsartikel, aber die OB Wahl hat mit Sicherheit auch Einfluss auf die Wilhelm Leuschner Schule und die Wahlstatistik u.a. über AKK ist zudem interessant.

„Designierter Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende holt sich die Stimmen in nahezu allen Wahlbezirken der Stadt. Die Wahlbeteiligung in Kostheim, Kastel und Amöneburg ist weiter mies.“

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/wiesbaden-spd-sieg-durch-grune-und-fdp_20223709

Es sei nicht erklärbar, weshalb in Kostheim nur jeder Fünfte zur Wahl gegangen sei.

Die geringe Wahlbeteiligung bei der Stichwahl war tatsächlich spürbar: Das Wahllokal im Kostheimer Bürgerhaus war wie ausgestorben.

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/gert-uwe-mende-spd-gewinnt-auch-in-amoneburg-kastel-und-kostheim_20219272

Erste Reaktionen aus der Politik zur Unterschriftensammlung „Sanierung Wilhelm-Leuschner-Schule“

Man kann es nicht häufig genug sagen, daher auch an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ an alle, die uns beim Sammeln der Unterschriften unterstützt haben!

Vor allem geht ein großer Dank an Marion Mück-Raab und Philipp Pfefferkorn (Stadtteiljugendbeauftragter) von der Partei AUF Mainz-Kostheim. Beide haben uns vom Elternbeirat stets mit Rat und Tat Beiseite gestanden und uns unterstützt, wo und wie sie nur konnten.

Weiterhin geht ein großer Dank an Hartmut Bohrer (Die Linke & Piraten), der unermüdlich für die IGS Schulform im Allgemeinen und die WLS im Besonderen sich einsetzt und in einem ständigen Fluss Anträge in und über die entsprechenden Gremien stellt.

Darüberhinaus hatten wir viele Helfer, die sich unermüdlich um Unterschriften kümmerten, z.B. der TV Kostheim (insbesondere Jutta Noll), der KiKo, die Fußballvereine und der Gesamt-Pfarrgemeinderat Kilian/Maria Hilf. Hier auch nocheinmal ein herzliches Dankeschön!

Desweiteren gab es von Seiten einiger Parteien auch schon Rückmeldungen.

Frau Gabriel von der SPD hat uns als erstes ein sehr positives Feedback zu unserer Unterschriftensammlung gegeben. Sie hatte die Unterschriften nicht nur entgegen genommen, sondern uns von der Eltern-/Schülervertretung sehr herzlich empfangen und uns Mut gemacht.

Auch Frau Winkelmann von der LKR&ULW Rathausfraktion hat sich gemeldet und bietet uns Gespräche an, da das Thema Schule und Bildung seit Jahren auf derer Rangliste ganz oben angesiedelt sei.

Die Grünen haben sich ebenfalls mit einem Brief von Frau Hinninger und Herrn Neumann gemeldet, den ich hier gerne veröffentliche.

„Erste Reaktionen aus der Politik zur Unterschriftensammlung „Sanierung Wilhelm-Leuschner-Schule““ weiterlesen