StEB Wiesbaden – Rahmenbedingungen für den Schuljahresstart 2020/2021

 Eine Information des Stadt Elternbeirats Wiesbaden über die Rahmenbedingungen für den Schuljahresstart.

Liebe Eltern,

der Start des neuen Schuljahres steht bevor, und selten haben sich die SchülerInnen und Eltern so darauf gefreut.
Trotz des erklärten Zieles, zum Regelbetrieb an Schulen zurückzukehren, werden Schulen sich auf die Situation vorbereiten müssen, aufgrund des Infektionsgeschehens wieder ganz oder teilweise zum  Homeschooling überzugehen. Vor allen steht die Aufgabe, die Abläufe in und um die Schulen immer wieder flexibel anzupassen unter der Maßgabe, allen SchülerInnen das Lernen zu ermöglichen.

Als Stadtelternbeirat möchten wir Sie dazu ermutigen, sich in diesen Prozess einzubringen. Insbes. die Schulelternbeiratsvorstände und die Mitglieder der Schulkonferenz haben im Sinne des hessischen Schulgesetzes ein Mitspracherecht bei vielen Aspekten der Gestaltung des Schulbetriebs. Die Zusammenarbeit gerade in Ausnahmesituationen stärkt die Schulgemeinde und führt zu Lösungen von hoher Akzeptanz. 

Wir haben versucht, unsere Website www.steb-wiesbaden.de aktuell zu halten, um Sie mit den  Neuregelungen für das Schuljahr 2020/2021 zu ‚versorgen‘. Gerne weisen wir Sie in diesem Zusammenhang auch auf die Website des Landeselternbeirates hin  https://leb-hessen.de/news/news-ansicht/news/dokumente-und-links-zu-covid-19-an-schulen/ , die stets interessante Infos enthält.

Dennoch möchten wir mit dieser Email die wichtigsten Informationen und Neuregelungen zusammenzufassen.

(1) Rahmenbedingungen für den Schuljahresstart  2020/2021:

In den Informationsschreiben von Kultusministerium und Schulamt wird als Zielsetzung für das neue Schuljahr 2020/2021 der Regelbetrieb an allen Schulen formuliert:Elternbrief_Schuljahresstart 2020

Dazu wurde der Rahmen-Hygieneplan überarbeitet. Enthalten sind einige Neuregelungen z.B. zur Wiederaufnahme von Schulsport- und Musikunterricht und zum Mindestabstand. 
Alle Schulen sind aufgefordert, ihre individuelle Vorgehensweise dementsprechend anzupassen:
Hygieneplan 4.0 SSA 24072020
AnlagenHygieneplan4.0-1 SSA 24072020

Mit einem ergänzende Schreiben des HKM zum Schulstart 2020/21 an alle SchulleiterInnen wurden weitere Festlegungen für das neue Schuljahr getroffen. Dabei wird auch auf die Situation eingegangen, dass aufgrund des Infektionsgeschehens wieder ganz oder teilweise zum  Homeschooling übergegangen werden muss:
Schreiben ds HKM vom 23.7.2020

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die folgenden Inhalte:

Beschulung außerhalb des Präsenzunterrichts, Musterformulare für die  Einhaltung von Datenschutzrichtlinien bei Videokonferenzen im Unterricht:
SchülerInnen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, sind verpflichtet, an schulischen Lehrangeboten im Rahmen häuslichen Lernens teilzunehmen. Eine Zuschaltung per Videokonferenz in den Präsenzunterricht ist möglich sofern alle Eltern zustimmen (-> Musterformulare). Die Kamera ist ausschließlich auf die Lehrkraft auszurichten, es darf keine Aufzeichnung erfolgen. Statt der Videokonferenz können auch weiterhin Aufgaben per Post oder Mail zugestellt werden. Zudem stehen die Lehrkräfte zu individuell festgelegten Besprechungszeiten den SchülerInnen zur Klärung von Fragen zur Verfügung.
Muster-Einwilligung zur Teilnahme am Unterricht per Videokonferenz (für zugeschaltete Schüler:innen)
Muster-Einwilligung zur Übertragung des Unterrichts (für anwesende Schüler:innen)

Kommunikation zwischen Erziehungspartnern:
Die Schulen sind angehalten, Regelungen der Kommunikation zwischen Eltern, Schulen und SchülerInnen zu treffen. Dies betrifft 
– Kommunikationswege (Übermittlung von Informationen und Materialien)
– Feedback zu Aufgaben mit verlässlicher Rückmeldefrist durch die Lehrkräfte
– Sprechzeiten der zuständigen Lehrkräfte
– Informationen zu weiteren schulischen Ansprechpartnern (Schulsozialarbeit, Schulseelsorge, Schulleitung)

Leistungsbewertung:
Die im Distanzlernen erbrachten Leistungen sind hinsichtlich der Leistungsbewertungen im Präsenzunterricht gleichgestellt.

Betriebspraktika:

Nach den Herbstferien sollen Betriebspraktika wieder durchgeführt werden.


Änderungen im hessischen Schulgesetz:
Das hessische Schulgesetz wurde am 25.6.2020 für die Dauer der Corona-Pandemie geändert. 
Den aktuellen Gesetzestext finden Sie unter   https://www.rv.hessenrecht.hessen.de/jportal/docs/anlage/ad/he/pdf/VerkBl/GVBl/he_gvbl_2020S402B422a_H34.pdf


weitere Infos aus dem Schulamt:

Masken in Schulen:
Die Entscheidung über das Tragen von Mundnasebedeckungen wird bislang in Hessen noch den Schulen überlassen: „Die Schulleiterin oder der Schulleiter kann das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen außerhalb des Präsenzunterrichts im Klassen- oder Kursverband anordnen“  und „In Situationen, in denen ein vorgesehener Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sind die Schülerinnen und Schülern zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung anzuhalten.“

Testung auf Covid 19 von Lehrkräften:
Gemeinsam mit dem Hessischen Sozialministerium wurde ein Konzept zur freiwilligen Testung von Lehrkräften erarbeitet, das rechtzeitig zum Schuljahresbeginn umgesetzt wird.

Fördermaßnahmen:
In der Zeit bis zu den Herbstferien wird viel Wert auf die Aufarbeitung von verpassten Lerninhalten gelegt werden. Lernstandserhebungen werden  vielfach das Mittel der Wahl sein, um den Kenntnisstand der SchülerInnen zu ermitteln. Zusätzlicher Personaleinsatz für Fördermaßnahmen sind derzeit nicht geplant.

(2) Neuerungen für das Landesabitur 2021-22  – Schriftliche Abiturprüfungen 2021 finden erstmals nach den Osterferien statt

In einem Erlass wurden die Schulen informiert, dass die schriftlichen Abiturprüfungen im kommenden Jahr nicht wie ursprünglich geplant vor den Osterferien, sondern im Zeitraum vom 21. April bis 5. Mai 2021 stattfinden. Alle weiteren Termin verschieben sich entsprechend. 
Da im alten Schuljahr sowohl in der Einführungsphase als auch in der Q2 aufgrund der Schulschließung nicht alle Inhalte und Kompetenzen in ausreichendem Umfang vermittelt werden konnten, hat das Kultusministerium terminliche und inhaltliche Anpassungen für die Abiturjahrgänge 2021 und 2022 vorgenommen. Weitere Anpassungen werden ggfs. in Abhängigkeit der Entwicklung der Pandemie folgen.

Anschreiben an die Schulen: Erlass Landesabitur 2021/2022
Den aktuellen Erlass zum Landesabitur 2021 und 2022 vom 24. Juni 2020 finden Sie unter: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/schulrecht/abituroberstufe

(3) Inklusive Schulbündnisse:

Förderausschüsse bei inklusiven Schulbündnissen (Bündniskonferenz) können nur dann in elektronischer Form stattfinden, wenn alle TeilnehmerInnen einschließlich der VertreterIn des jeweiligen Stadt- oder Kreiselternbeirats zugestimmt haben. Näheres regeln die „Ausnahmeregelung zur Durchführung der Bündniskonferenzen im inklusiven Schulbündnis (iSB) in Zeiten der Corona-Krise“.(4) Elternmitbestimmung in Corona-Zeiten

Die Mindestfrequenz ordentlicher Elternversammlungen wurde für die Dauer der Corona-Pandemie ausgesetzt, dennoch ist die Zusammenarbeit in der Schulgemeinde weiterhin wichtig. 
Wichtig: Zusammenkünfte auf schulischer Ebene sind vom Kontaktverbot während der Corona-Pandemie ausgenommen – also erlaubt. Dies gilt für Klassenelternabende genauso wie für Sitzungen der Schulkonferenz oder des Schulelternbeirates. 
Reguläre Sitzungen können auch als Videokonferenz stattfinden, dürfen aber nicht aufgezeichnet werden. Wahlen und geheime Abstimmungen können nicht über Videokonferenzen getroffen werden:

  • Wahlen, z.B. von Klassenelternbeiräten, Schulelternbeiratsvorsitzenden, Mitgliedern der Schulkonferenz oder Delegierten, müssen in Präsenzform oder per Briefwahl stattfinden. Wahlen in elektronischer Form sind nicht zulässig.
  • Einladungen zu Wahlen müssen weiterhin schriftlich und natürlich fristgerecht erfolgen. Bitte beachten Sie die Mindestteilnehmerzahl für die Gültigkeit von Wahlen.
  • Schulen müssen für die Sitzungen geeignete Räume zur Verfügung stellen.
  • Selbstverständlich ist bei der Vorbereitung und der Durchführung von Sitzungen in Präsenzform auf die Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln zu achten. Sprechen Sie sich mit Ihrer Schule ab, wie  dies geschehen kann und ob es vielleicht zusätzliche, schulspezifische Punkte gibt, auf die zu achten ist.

    Der Landeselternbeirat ist aktuell dabei, einen Leitfaden für Wahlen zu erstellen, der in Kürze an alle Schulen verteilt werden wird.


Wir wünschen allen Wiesbadener SchülerInnen und Eltern einen guten Start ins neue Schuljahr!
Bei Fragen und Unterstützungsbedarf stehen wir Ihne gerne telefonisch oder per Email an info@steb-wiesbaden.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.