Wiesbadener Kurier – 20.01.2020:“Kostheimer SPD holt zum Rundumschlag aus“

Ein Zeitungsartikel über die WLS und das Gymnasium in Mainz-Kastel.

https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/kostheim/kostheimer-spd-holt-zum-rundumschlag-aus_21071707

Hätte Kastel das erste von zwei neuen, im Stadtgebiet geplanten Gymnasien bekommen, wäre die Wilhelm-Leuschner-Schule erledigt gewesen, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtparlament, Hendrik Schmehl.

Ein Großteil der Schüler, die für die fünften Klassen von Gymnasien angemeldet würden, müssten die Schule bis zum 10. Schuljahr wieder verlassen. Die Leuschner-Gesamtschule habe nun Zeit bekommen, sich zu festigen. Dann könne das Gymnasium kommen‚. Wenn die Menschen angesichts der Zahlen nicht schlauer werden, müssten sie damit auskommen, sagte der SPD-Sprecher im Ortsbeirat, Walter Losem.

Den Kampf mit der CDU um Gymnasium oder Gesamtschule habe die SPD gewonnen. Hätte sie sich dem „Wahnsinnswunsch“ von vielen nach Gymnasiumsbesuch gebeugt, wäre die Leuschner-Schule „kaputt“ gewesen. Mit ihrer Pro-Leuschner-Entscheidung sei die Wiesbadener SPD zum Gedanken der Chancengleichheit für alle Kinder zurückgekehrt. Das sei früher nicht immer so gewesen, sagte Losem. In fünf Jahren könne man dann auch wieder über die Wiedereröffnung einer Oberstufe reden, fügte der SPD-Sprecher im Rathaus, Schmehl, an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.