Rundschreiben Hessischer Bildungsserver: 01/2020

Rundschreiben Hessischer Bildungsserver: 01/2020

SchulKinoWochen Hessen 9. bis 20. März 2020

In ihrer 14. Ausgabe laden die SchulKinoWochen Hessen vom 9. bis 20. März 2020 zum Unterricht in Hessens Kinosäle ein. Lehrkräfte und Pädagog/innen können sich jetzt mit ihren Schulklassen für mehr als 100 Kinofilme für alle Altersgruppen und Schulformen anmelden.

Beratung & Anmeldung, Filme & Workshops: hessen@schulkinowochen.de // 069 961 220 681
Beratung & Anmeldung, Fortbildungen: reichert@dff.film // 069 961 220 688
Informationen: www.schulkinowochen-hessen.de
Eintritt: 4,00€, das pädagogische Begleitprogramm ist kostenfrei.

Grundschulen

Schüler/innen haben die Möglichkeit, deutsche Kinderfilmklassiker wie PÜNKTCHEN UND ANTON auf großer Leinwand zu erleben. Begleitend zu der Filmvorstellung von EMIL UND DIE DETEKTIVE (1931) ist ein Filmparcours-Workshop buchbar, in dem die unterschiedlichen Verfilmungen und Inszenierungen der Romanvorlage miteinander verglichen werden. Neben beliebten Literaturverfilmungen wie DAS SAMS und SAMS IM GLÜCK ermöglichen originelle Drehbücher moderne Adaptionen griechischer Sagen (DER KLEINE ACHILL) deutscher Märchen (DIE SAGENHAFTEN VIER) oder regionaler Geschichten (DIE FLASCHENPOSTINSEL).

DIE WINZLINGE kommen bei ihren Abenteuern in der Karibik ganz ohne Sprache aus, jedoch nicht ohne viele Geräusche und eine ausgeprägte Filmmusik. Aktuelle Umweltthemen machen auch vor der Grundschule nicht halt: Die Wichtigkeit des Wassers stellt CHECKER TOBI in seinem gleichnamigen Film heraus; Johanna und Mathias wehren sich in DER BLAUE TIGER gegen Städtebau, der keine Grünanlagen mehr vorsieht und die neuste Auflage des Animationsfilms TOY STORY ermöglicht Diskussionen über Re-/Upcycling.

Unter- und Mittelstufe

Zum ersten UmweltKinoTag der SchulKinoWochen Hessen am Freitag, 13. März 2020 stehen 2040-WIR RETTEN DIE WELT!DIE WIESE – EIN PARADIS VON NEBENAN,POWER TO THE CHILDREN – KINDER AN DIE MACHTUNSERE GROSSE KLEINE FARM10 MILLIARDEN – WIE WERDEN WIR ALLE SATT und UNSER SAATGUT zur Auswahl.

Bei Interesse an Filmgeschichte bietet HUGO CABRET einen tollen Einblick in die Anfänge des Films, SUPA MODO zeigt die Dreharbeiten eines ganzen Dorfes zu einem Superheldenfilm und CLEO nutzt für ihren eigenen Kurzfilm allerlei filmische Tricks. Einblicke in das Genre des Teen-Movie bietet BOOKSMART; den Glamour-Faktor vergangener Hollywoodproduktionen beschwört DIE TRAUMFABRIK wieder herauf.

Oberstufe und Berufliche Schulen

Geschichtslehrkräfte aufgepasst: Zu den Themen Erster und Zweiter Weltkrieg sowie Deutsche Einheit sind THEY SHALL NOT GROW OLDIHRE BESTE STUNDEDEUTSCHSTUNDESPERRMÜLLIM NIEMANDSLAND und viele weitere zu sehen.

Festivalfeeling kommt bei den exklusiven Vorstellungen von JAWLINE (Thema: Social Media Verhalten) und GIANT LITTLE ONES (Thema: Homosexualität und Mobbing) auf.

Rassismus und Gewalt werden in KRIEGERINNUR EINE FRAUTHE HATE U GIVE und BLACKkKLANSMAN thematisiert. Aktuelle Ausblicke auf Kriege, ihre Auswirkungen für die Menschen in den betroffenen Regionen sowie die Politik, die sie verursachen, bieten VICE – DER ZWEITE MAN und FOR SAMA.

Film im Unterricht? Das steht bereits auf dem Lehrplan: Wir zeigen DER VORLESERWOYZECK und TO KILL A MOCKINGBIRD auf Anfrage.

Filme in Originalsprache

Für den Fremdsprachenunterricht können ausgewählte Filme in Originalsprache gebucht werden, u.a.: TITO, DER PROFESSOR UND DIE ALIENS (italienisch), YULI (spanisch), ALLE KATZEN SIND GRAUFANNYS REISE und DIE BRILLIANTE MADEMOISELLE NEÏLA  (französisch) sowie eine große Auswahl an englischen Originalfassungen für Jung und Alt. Zum Auftakt der SchulKinoWochen und zum Abschluss stehen in diesem Jahr zwei ganz besondere Filme auf dem Programm: Am Montag, 9. März 2020, um 9.30 Uhr zeigt das Kino des DFF LES GLANEURS ET LA GLANEUSE in französischer Originalfassung. Die Produktion der bekannten Regisseurin Agnès Varda aus dem Jahr 2001 ist sowohl unter filmischen als auch unter gesellschaftskritischen Aspekten heute wieder hoch aktuell. Zum Abschluss der hessischen Kinoaktionstage am Freitag, 20. März 2020 ab 9:00 Uhr verwandelt sich das DFF rund um die Vorstellung von CINEMA PARADISO  (italienisches OmU) in ein Analoglabor. Vor und nach der Filmvorstellung können Schüler/innen an verschiedenen Stationen analoges Filmmaterial kennenlernen, schneiden und bearbeiten.

Filmgespräche und Workshops

Sich im Kinosaal austauschen und über Filme sprechen – das Gesehene direkt verarbeiten? Diese Möglichkeit bieten die Gespräche mit Filmpädagog/innen im Anschluss an die Filmvorstellung. Planen Sie für Filmgespräche ca. 30 – 45 Minuten zusätzlich ein. Außerdem können sich Klassen mit dem Angebot der Workshopreihe FILMmobil in 90 Minuten mit einem einzelnen Film in analytischen Filmübungen oder einem interaktiven Filmparcours auseinandersetzen.

Fortbildungen für Lehrkräfte

Filmästhetik mit Ihren Schüler/innen erlebbar machen und praxisnah vermitteln? Besuchen Sie hierfür unsere Fortbildungsseminare, die Ihnen einen analytischen und reflexiven Blick auf Unterricht mit und über Film ermöglichen. Das Portfolio „Medienbildungskompetenz für hessische Lehrkräfte“ wird in den einzelnen Veranstaltungen berücksichtigt. Das kostenfreie Angebot ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert und findet gemeinsam mit unseren Kooperationspartner/innen landesweit von März bis Juni 2020 zu folgenden Themen statt: Zeichentrickfilme mit iPad, Filmvermittlung in der Grundschule, Visuelles Erzählen – Comics & Film, Filmanalyse digital, Games im Unterricht und Unterricht mit Film im Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.